Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Windstärken in Deutschland

Vorhersage für heute, Dienstag, 21.08.2018

Vorhersage Sachsen Anhalt
13 km/h
3 Bft
17 km/h
3 Bft
9 km/h
2 Bft
15 km/h
3 Bft
9 km/h
2 Bft
9 km/h
2 Bft
9 km/h
2 Bft
13 km/h
3 Bft
13 km/h
3 Bft
11 km/h
2 Bft
11 km/h
2 Bft
13 km/h
3 Bft
15 km/h
3 Bft
Temperaturskala"
Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Das Wetter in Berlin Das Wetter in Frankfurt Das Wetter in Hamburg Das Wetter in Westerland Das Wetter in Dortmund Das Wetter in Hannover Das Wetter in Trier Das Wetter in Stuttgart Das Wetter in München Das Wetter in Nürnberg Das Wetter in Leipzig Das Wetter in Dresden Das Wetter in Freiburg

Am Dienstag ist es im äußersten Süden locker bis wechselnd bewölkt. und es bleibt überwiegend trocken. Lediglich über dem Bergland können sich einzelne Schauer oder Gewitter entwickeln. Sonst wird die Sonne immer wieder von Wolken verdeckt, meist bleibt es aber ebenfalls trocken. Nur von Mecklenburg-Vorpommern bis zur Lausitz wird es im Tagesverlauf immer sonniger. Die Temperaturen steigen auf 23 bis 32 Grad. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht auf den Mittwoch ist es locker bewölkt oder klar, im Nordwesten und Osten zeitweise auch stark bewölkt, Es bleibt überall trocken. Nur an den Alpen besteht anfangs eine erhöhte Schauer du Gewitterneigung. Die Temperaturen gehen auf 17 bis 9 Grad zurück.

Am Mittwoch scheint teilweise die Sonne, teilweise ziehen auch größere Wolkenfelder vorüber. Vor allem über den Mittelgebirgen und den Alpen, später auch südlich der Donau steigt die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit an. Die Temperaturen erreichen 26 und 34 Grad. An den Küsten bleibt es bei Seewind etwas kühler. Der Wind weht außer in Schauer- und Gewitternähe schwach bis mäßig, an der Küste anfangs auch frisch aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht auf den Donnerstag ist es teils locker, teils stark bewölkt. Meist ist es trocken. Nur im Süden sind anfangs örtlich noch ein paar Schauer oder Gewitter unterwegs. Die Temperaturen gehen auf 19 bis 12 Grad zurück.

Am Donnerstag ziehen nach Sonnenschein in den Norden und Westen dichte Wolkenfelder. Sie bringen gebietsweise Regengüsse mit Blitz und Donner. Sonst ist es heiter bis wolkig und zunächst trocken. Im Tagesverlauf bilden sich dann örtlich Schauer- und Gewitterwolken. Die Temperaturen steigen im Nordwesten auf 22 bis 26, sonst auf 26 bis 33 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis Nordwest. Bei Schauern und Gewittern kann es Sturmböen geben.


© WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten