Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Windstärken in Deutschland

Vorhersage für heute, Montag, 22.10.2018

Vorhersage Sachsen Anhalt
15 km/h
3 Bft
13 km/h
3 Bft
19 km/h
3 Bft
39 km/h
5 Bft
13 km/h
3 Bft
17 km/h
3 Bft
13 km/h
3 Bft
13 km/h
3 Bft
9 km/h
2 Bft
9 km/h
2 Bft
17 km/h
3 Bft
17 km/h
3 Bft
15 km/h
3 Bft
Temperaturskala"
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
Das Wetter in Berlin Das Wetter in Frankfurt Das Wetter in Hamburg Das Wetter in Westerland Das Wetter in Dortmund Das Wetter in Hannover Das Wetter in Trier Das Wetter in Stuttgart Das Wetter in München Das Wetter in Nürnberg Das Wetter in Leipzig Das Wetter in Dresden Das Wetter in Freiburg

Am Montag fällt zuerst im Westen und Norden gebietsweise ein wenig Regen oder Sprühregen. Die Regenfälle ziehen unter Abschwächung über die Mitte zum Erzgebirge und nach Franken weiter. Abends erreichen die Regenfälle die Donau und Niederbayern. Von Nordwesten folgt ein Mix aus Sonne und Wolken mit geringer Schauertendenz. Die Höchsttemperaturen gehen auf 8 bis 15 Grad zurück. Es weht ein in Böen gebietsweise frischer, teilweise starker Wind aus Nordwest bis Nord.

In der Nacht von Montag auf Dienstag ziehen über die Küsten neue Regenfälle heran. Sonst bleibt es teils klar und bewölkt und trocken. Die Temperaturen sinken auf 9 bis 1 Grad. Nur an den Küsten pendeln die Tiefstwerte um 11 Grad.

Am Dienstag breiten sich von Norden und Osten zum Teil kräftige Regengüsse zur Mitte bis nach Bayern aus. Am ehesten bleibt es westlich des Rheins und in Baden-Württemberg trocken. 7 bis 15 Grad werden erwartet. Der West- bis Nordwestwind bringt später auch dem Süden frische bis starke Böen, im Nordosten sowie auf den Höhen der nördlichen und östlichen Mittelgebirge Sturmböen von 70 bis 100 km/h, auf dem Brocken und Fichtelberg mitunter Orkanböen.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fällt in einigen Gebieten mal mehr, mal weniger Regen oder Sprühregen. Die Temperaturen gehen auf 14 bis 5 Grad zurück. Der frische bis starke Wind aus Nordwest bis West bringt im Norden und Osten Sturmböen zwischen 70 und 90, auf den Höhen auch Orkanböen bis 110 km/h.

Am Mittwoch überwiegen in vielen Regionen graue Wolken. Sie bringen zeitweise mal mehr, mal weniger Regen oder Sprühregen. Im Nordosten hat die Sonne eher Chancen. Die Temperaturen erreichen 8 bis 17 Grad. Die Nordwest- bis Westwindböen bringt frische bis starke, im Norden und über den Höhen stürmische Böen. Dabei kann es auf den Höhen Sturmböen zwischen 70 und 90, im Erzgebirge und Bayerischen Wald bis 100 km/h geben.


© WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten