Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
button-KStA-epaper
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Niederschlag in Deutschland

Niederschlag in Deutschland

Deutschland
Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch

bis 0.5 l/qm
bis 5 l/qm
bis 20 l/qm

bis 1 l/qm
bis 10 l/qm
bis 40 l/qm

Der Freitag bringt nach Auflösung von örtlichem Frühnebel weiterhin sonniges oder locker bewölktes Wetter. Im Norden und Westen sowie in den Mittelgebirgen und an den Alpen stören allerdings gelegentlich auch größere Wolkenfelder. Regentropfen sind aber kaum mit dabei. Direkt an den Küsten ist es spürbar kühler. Der Wind weht schwach bis mäßig mit frischen Böen aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht auf den Samstag ziehen über den Norden und Nordwesten zeitweise dichte Wolken hinweg. Zum Teil ist es neblig-trüb. Sonst ist es meist locker bewölkt, stellenweise auch klar und zum Teil kann sich Nebel bilden.

Am Samstag scheint teilweise ungestört die Sonne, teilweise ziehen über die Mittelgebirge und den Süden Wolken. Stellenweise bilden sich Quellwolken. Dabei steigt im Tagesverlauf die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit aber nur ganz vereinzelt an. Der Wind weht schwach, im Norden zeitweise mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kann es anfangs noch an den Berchtesgadener Alpen schauern. Sonst bleibt es weitgehend teils klar oder gering, teils wechselnd bewölkt und trocken.

Am Sonntag bleibt es je nach Frühnebelt heiter bis wechselnd bewölkt und häufig trocken. Später tauchen im Westen und Nordwesten stellenweise Schauer und Gewitter auf. Auch auf den Albhöhen und direkt an den bayerischen Bergen steigt die Schauer- und Gewitteraktivität örtlich an. Der Wind weht, abgesehen von heftigen Gewitterböen schwach bis mäßig aus verschiedenen Richtungen.

© WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten
 

Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?